Skip to content →

Kategorie: Standpunkt

DER WIND DREHT AUF RECHTS

Vor dem Amtsgericht Verden wurde am 21. November 2016 die 88jährige Ursula Haverbeck wegen Holocaust-Leugnung zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Das bedeutet für die bejahrte…

Weiterlesen DER WIND DREHT AUF RECHTS

Kommentarfunktion geschlossen

AUFBRUCH IN DEUTSCHLAND

Wir freuen uns über die Erfolge von AfD und Pegida. Die breite Zustimmung zu ihren Parolen beweist, dass im Volk noch genügend Substanz zum Widerstand…

Weiterlesen AUFBRUCH IN DEUTSCHLAND

Kommentarfunktion geschlossen

ES GEHT NICHT UM KÖLN

Uns kann es nach Köln nicht um eine kleinliche Ausländer- und Islam-Schelte gehen, so sehr sie auch im einzelnen berechtigt ist. Wir haben uns hart…

Weiterlesen ES GEHT NICHT UM KÖLN

Kommentarfunktion geschlossen

FLÜCHTLINGE?

Das Fragezeichen hinter dem Titel hat einen doppelten Grund: Einmal fällt auf, dass nun plötzlich aus Asylanten, Immigranten usw. deutsch klingende „Flüchtlinge“ geworden sind. Das soll wohl an die aus Ostdeutschland vertriebenen 15 Millionen Deutschen erinnern, die 1945/46 nach Mittel- und Westdeutschland ziehen mussten, wobei jeder Fünfte bei diesem Zug ums Leben kam. Diese deutschen Flüchtlinge brauchten keine Schlepper, keine Pässe und keine Asylanträge, denn sie zogen nicht aus ihrem Heimatland weg, sondern nur in jene ebenfalls verwüsteten und verarmten Gebiete, die die Sieger den Deutschen gnädigerweise als Wohnstätte gelassen hatten.

Weiterlesen FLÜCHTLINGE?

Kommentarfunktion geschlossen

RUSSLAND, DIE UKRAINE UND EUROPA

Die Ukraine-Krise fordert eine Stellungnahme jener Europäer heraus, die sich weder als Sprachrohr der NATO und der EU betrachten, noch beabsichtigen, sich Putin an den Hals zu werfen, sondern die ein identitäres und der Tradition verbundenes Europa vertreten. Sie müssen zeigen, dass es einen dritten, einen wirklich europäischen Weg gibt – jenseits des britisch-amerikanischen Kapitalismus und des postsowjetischen Kryptobolschewismus. Die USA und die UdSSR, deren Nachfolgerin die heutige Russische Föderation – trotz allen Schalmeientönen und kosmetischen Korrekturen – geblieben ist, sind die zwei Seiten derselben Münze. Beide Systeme leben voneinander und füreinander nach der alten Maxime: Teile und herrsche. Ihre beiden Protagonisten und Symbolfiguren, Rothschild und Marx, waren sogar nach ihrer ethnisch-religiösen Herkunft nahe Verwandte.

Weiterlesen RUSSLAND, DIE UKRAINE UND EUROPA

Kommentarfunktion geschlossen

GEDENKTAG HEISST: DENKTAG

Der 8./9. Mai ist ein merkwürdiger Tag. Es gibt lauter zufriedene Gesichter: Die Alliierten feiern, weil sie gesiegt haben, die Deutschen feiern mit, weil sie befreit wurden, und die Italiener halten sich fein stille und freuen sich heimlich, dass keiner eine dumme Frage an sie stellt. Nur die Japaner machen ein undurchdringliches Gesicht; sie werden erst im August ihrer Helden und Opfer gedenken.

Weiterlesen GEDENKTAG HEISST: DENKTAG

Kommentarfunktion geschlossen

SIEBENBÜRGER SACHSEN: RUMÄNIENS STAATSPRÄSIDENT VERSPRICHT WIEDERGUTMACHUNG

Der Presse entnehmen wir: Staatspräsident Traian Basescu bedauerte in einer schriftlichen Botschaft zu ihrem Heimattag 2012 in Dinkelsbühl den Weggang der Deutschen aus Rumänien als einen großen Verlust für sein Land und sprach sich für eine Wiedergutmachung des von ihnen erlittenen Leids aus. Zugleich stellte er ihnen in Aussicht, im Kommunismus entzogenes Eigentum gemäß dem Prinzip „retitutio in integrum“ – Wiedereinsetzung in den vorigen Stand – zurückzugeben. Er lud die Siebenbürger zur Rückkehr ein und regte an, die jährlichen Begegnungen im heimatlichen Siebenbürgen zu veranstalten.

Weiterlesen SIEBENBÜRGER SACHSEN: RUMÄNIENS STAATSPRÄSIDENT VERSPRICHT WIEDERGUTMACHUNG

Kommentarfunktion geschlossen