Skip to content →

Monat: April 2012

GÜNTER GRASS UND KEIN ENDE

Eigentlich betrachte ich es nicht als meine Aufgabe, jedes Ei zu kommentieren, das die gackernden Hühner des Systems legen. Und dass Sie, Günter Grass, zu diesen Hühnern gehören, bedarf wohl keiner weiteren Erläuterung. Ihre unappetitlichen Bücher und der Literatur-Nobelpreis, den Sie dafür gekriegt haben, sind Beweis genug. Ebenso Ihr jahrzehntelanges Engagement als SPD-Propagandist und -Wahlhelfer. Dass Sie vor wenigen Jahren zugegeben haben, als junger Bursche freiwilliges Mitglied der Waffen-SS gewesen zu sein, spricht allerdings nicht so sehr gegen Sie als gegen das Unterscheidungsvermögen der zuständigen Offiziere, die einen Günter Grass aufnahmen. Aber gut, es war Krieg, und da hat man halt jeden eingestellt…

Weiterlesen GÜNTER GRASS UND KEIN ENDE

Kommentarfunktion geschlossen